User Tools

Site Tools


prosody

Prosody installieren

Detailierte Hilfestellung gibt es hier: http://prosody.im/

Öffne /etc/apt/sources.list mit einem Editor Deiner Wahl. Füge folgende Zeile hinzu:

deb http://packages.prosody.im/debian wheezy main 

Dann wie immer installieren

apt-get update && apt-get install prosody lua-zlib lua-event

Die lua-zlib ist notwendig, wenn man die Streamcompression anschalten will, und das lua-event für das Libevent. Hier der Hintergrund: http://prosody.im/doc/libevent

Dann die Config Datei /etc/prosody/prosody.cfg.lua mit dem Texteditor der Wahl bearbeiten. Ist gut kommentiert und selbsterklärend

Dann noch schnell die Selbstunterschriebenen Zertifikate erstellen. Geht gut mit einem Prosody eigenen Tool:

prosodyctl cert generate example.com

Danach die beiden Dateien example.com.crt und example.com.key nach /etc/prosody/certs kopieren.

Jetzt müssen die beiden Dateine noch Weltlesbar gemacht werden: <code>chmod +r example.com.*</code>

Jetzt müssen die Zertifikate noch dem Benutzer prosody zugeteilt werden:

chown -R prosody:prosody /etc/prosody/certs/

Und Prosody einmal durchstarten:

/etc/init.d/prosody restart

Traut dem OK, dass dann kommt nicht. Überprüft sicherheitshalber /var/log/prosody/prosody.log

So, um Zusatzmodule zu installieren braucht es Mercurial:

apt-get install mercurial

Dann wechseln wir ins Prosody Module Verzeichnis

cd /usr/lib/prosody/modules

Und holen uns dort einfach mal alle Module die es so gibt

hg clone https://code.google.com/p/prosody-modules/

Dann kopieren wir einfach alle Module aus dem neu entsandenen Verzeichnis prosody-modules ein Unterverzeichnis weiter runter mit

cd /usr/lib/prosody/modules/prosody-modules

und

cp -r * ../

Dann in der /etc/prosody/prosody.cfg.lua noch folgende Einträge hinzufügen bei den modules_enabled:

mam_sql;
smacks;
carbons;

Unterstützung für SQLite in Lua installieren

apt-get install lua-dbi-mysql

MySQL Datenbank für Prosody anlegen, dazu mysql starten

mysql -u root -p
mysql -u root -p

Dann im MySQL

mysql> create database prosody;

Dann Benutzer dafür anlegen:

create user prosody@localhost;
set password for prosody@localhost = password('NEUES_PASSWORT');
grant all on prosody.* to prosody@localhost;

Dann wieder raus aus dem SQL

exit;

Einstellungen dann wie hier: http://prosody.im/doc/modules/mod_storage_sql

Nun mam-sql einirchten wie hier: https://code.google.com/p/prosody-modules/wiki/mod_mam_sql

Der Server kann jetzt schonmal mam, jetzt muss es nur noch Clients geben, die das unterstützen.

prosody.txt · Last modified: 2014/11/02 22:09 by admin